Inklusion 4.Klasse

Ein Tag mit BESONDEREN Menschen

Unsere Schule hat mit der Lebenshilfe Bad Radkersburg ein Projekt gemacht, um uns den Umgang mit Menschen mit Behinderung zu ermöglichen und zu erleichtern. Jede Klasse verbrachte zwei Stunden mit dieser Gruppe. Anfangs lernten wir unsere Berührungsängste abzubauen und keine Scheu davor zu haben einander zu berühren. Dann teilten wir uns in Gruppen auf. Wir bekamen einen Zettel mit allen Menschenrechten und die Aufgabe, uns eines davon auszusuchen und bildlich darzustellen. Dabei stellte sich heraus, dass es für einige Teilnehmer der Lebenshilfe schwer ist, mit anderen eine Gruppenarbeit zu machen, da sie sich eingeengt fühlen oder schüchtern sind. Andere wiederum kommen von sich aus auf uns zu und trauen sich mit uns zu reden. Wir Schüler versuchten zusammen mit ihnen ein Bild zu einem Menschenrecht anzufertigen. Bei der Präsentation beteiligte sich jeder und es wurde über jedes entstandene Werk eifrig diskutiert. Es stellte sich heraus, dass es Menschen mit BESONDEREN Bedürfnissen nicht leicht im Alltagsleben haben und oft ausgeschlossen und diskriminiert werden. Sie bekommen weniger bezahlt und so ist es nicht leicht für sie, mit ihrem Geld auszukommen. Außerdem haben sie eine viel kleinere Berufsauswahl als einer von uns. Viele dürfen ihren Berufswusch nur träumen, doch uns haben sie bewiesen, dass viel mehr in ihnen steckt und sie manche Dinge besser können als wir.
Ich finde, dass uns dieser Tag sehr viel gebracht hat. Wir konnten lernen solche Menschen zu verstehen und mit ihnen umzugehen, denn sie sind nicht mehr aber auch nicht weniger wert als WIR!
(Text: Anja Kostenz)

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login