Handy und Kongo?

Was hat der KONGO mit meinem HANDY zu tun?

Am 13.11. fand für die beiden 4. Klassen ein Workshop über illegalen Erzabbau, KindersoldatInnen und Ausbeutung als Teil der Gegenwart und Geschichte des Kongo statt.
Eine Schülerin berichtet:
In dem zweistündigen Workshop wurde uns erklärt wo der Kongo liegt und wie viele Sprachen im Kongo gesprochen werden. Neben Französisch gibt es noch zirka 500 weitere Sprachen.
Wir haben rote Punkte bekommen und haben sie auf ein Plakat geklebt. Damit haben wir gekennzeichnet wie lange wir im Durchschnitt unsere Handys gebrauchen. Daneben gab es eine Tabelle mit den monatlichen Rechnungsbeträgen. Später bekamen wir noch Umschläge mit Aufgaben die wir in einer Gruppe lösen mussten. Nach der Pause haben wir uns einen Film angeschaut über die Arbeiter im Kongo wie sie Coltan abbauen, das für die Herstellung von Handys verwendet wird. Auch Kinder arbeiten dort.
Der Vortrag war sehr interessant und ich habe viel dabei gelernt.

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen: http://graz.welthaus.at/

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login